StartAus der RegionRhein-Sieg-KreisEnergieagentur Rhein-Sieg erweitert Vorstand

Energieagentur Rhein-Sieg erweitert Vorstand

Zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung waren Mitte Januar die Mitgliedskommunen der Energieagentur Rhein-Sieg geladen. Im Fokus stand die Erweiterung des Vorstandes.

„Unser Vorstand soll den Rhein-Sieg-Kreis repräsentieren“, so Horst Becker, der dem vierköpfigen geschäftsführenden Vorstand vorsteht. „Da alle Kreiskommunen seit Juni letzten Jahres der Energieagentur Rhein-Sieg angehören, haben wir mit der Möglichkeit eines erweiterten Vorstands eine gute Lösung gefunden, wie man dieses Wachstum auch auf den Vorstand übertragen kann.“

Gewählt wurden am Versammlungstag auf Vorschlag des Rhein-Sieg-Kreises Frau Dr. Gabriele Jahn, Ratsmitglied Stadt Bornheim, sowie die Wirtschaftsförderin des Kreises Frau Regina Rosenstock. Ebenfalls wurden die Kandidatenvorschläge der linksrheinischen Interkommunalen Zusammenarbeit angenommen. So ergänzen Herr Dr. Wolfgang Paulus, Leiter des Amtes für Umwelt, Klimaschutz und Stadtgrün der Stadt Bornheim, und der technische Beigeordnete der Stadt Rheinbach, Herr Torsten Bölinger das Gremium.

Die Aufgaben der Energieagentur übernimmt deren Geschäftsstelle, die ihren Sitz in Hennef hat. Neben der Bürgerenergieberatung, den Beratungsleistungen für Kommunen rund um Energiesparen, PV, Sanierung und Fördermittel stehen aktuell Energiesparmodelle für Schulen, die Wärmewende, die Städte und Gemeinde mit der kommunalen Wärmeplanung angehen werden, sowie Erneuerbare-Energien-Projekte auf der Tagesordnung.

Die großen Herausforderungen, die der Klimawandel mit sich bringt, beschäftigen auch Landrat Sebastian Schuster. „Energiesparen und Klimaschutz sind Aufgaben, die wir nur interkommunal lösen können.“ Schuster freut sich, dass sich neben den acht Gründungsmitgliedern recht schnell auch die anderen Kreiskommunen zur Energieagentur bekannt haben. „Mit der Kompetenz der Energieagentur sehe ich den Rhein-Sieg-Kreis gut aufgestellt, gemeinschaftlich können wir viel bewirken.“

Eitorf

Amateur-Radio-Club ist Geschichte

Am 23. Mai 1992 wurde von elf Funkamateuren, der Ortsverband Eitorf G54, im Deutschen Amateur-Radio-Club (DARC), in Eitorf-Mühleip, in der damaligen Gaststätte Bage gegründet.Nach...

Neue Kurse für das 1. Halbjahr

Für das 1. Halbjahr 2024 haben wir für Sie wieder ein äußerst interessantes "Lernpaket" geschnürt. Die Seniorenvertretung Eitorf bietet Ihnen folgende Veranstaltungen an: Laptop- Schulungen...

Bezirksvertreterwahlen für Bezirk 9 & 12

Turnusgemäß hatte der Bezirksvorstand zur diesjährigen Versammlung ins Eitorfer Sängerheim eingeladen. Auch Präsident Dieter Wittmann war angereist. Er gab im Laufe des Abends in...
Cookie Consent mit Real Cookie Banner